Mützen im Clubhaus - Golf-Etikette

muetzen-clubhaus

Muss man, gemäß der Golf-Etikette seine Mützen im Clubhaus abnehmen, wenn man dieses betritt?
Dass eine Kopf-Bedeckung in einem geschlossenen Raum, in einem Restaurant, bei einer Behörde, in der Kirche, in der Wohnung, im Büro oder im Krankenhaus abgesetzt werden sollte ist keine reine Erfindung der Golfgesellschaft. Dieser Vorgang gehört nicht nur zum richtigen Verhalten im Golf sondern schon immer im gesamten Alltag eigentlich zu den guten Manieren.

Früher hoben Männer zur Begrüßung an oder tippten mit der Hand zumindest kurz an das Schild des Hutes. Auch beim Betreten von Räumen war es selbstverständlich die Kopfbedeckung abzunehmen. Auch bei einer Beerdingung beim gemeinsamen „Vater Unser“ und vor dem Grab wurde die Kopfbedeckung abgenommen. Früher war es so und so ist es auch heute übrigens noch. Nur dem Papst erlaubt sein Käppchen aufzubehalten. Eine natürliche Autorität, gegenseitiger Respekt und Rücksichtnahme waren früher an der Tagesordnung und diese Tugenden sollen auch heute noch das richtige Verhalten im Golfsport auszeichnen, so dass im Clubhaus, bei der Begrüßung und beim „Abschluss Dank“ am 18. Loch die Golfmützen abgenommen werden sollte.