Der Golf- Drive

Christoph Knapp

Ein Golfschlag vom Tee wird als Golf- Drive bezeichnet, wobei dafür nicht unbedingt der sogenannte Driver eingesetzt werden muss. Der Golf- Drive ist ein wichtiges Instrument von Golfspielern um gleich beim ersten Schlag eines Golfloches möglich viel Distanz zu überwinden. Die durchschnittliche Drivelänge bei den Topspielern der Welt liegt bei ca. 270 Metern. Jedoch nur 9% der Spieler auf der US PGA Tour erreichen diese Schlaglängen. Solche Durchschnittswerte bei Schlaglängenmessungen werden immer inklusiv Ausrollen des Balles gemessen. Durch die Materialentwicklung der letzen Jahre, sowohl was Golfbälle, als auch Golfschläger betrifft, konnten immer neue Weitenrekorde erzielt werden. Inzwischen werden die Golfplätze für Profispieler immer länger konzipiert. Manche Driver mit einem sogenannten Trampolineffekt wurden inzwischen von den Golfkontrolleuren des Golfmekka St. Andrews während Turnierrunden verboten.