Das Golf- Down

Christoph Knapp

Wenn ein Spieler beim Lochwettspiel zurück liegt, bezeichnet man die Anzahl der entsprechenden Löcher, welcher er hinten liegt als „down“. Zum Beispiel sind 9 Löcher gespielt davon wurden 4 Löcher geteilt, Spieler A hat 4 Löcher gewonnen und Spieler B hat 1 Loch gewonnen. Spieler B würde in diesem Fall somit nach 9 Loch 3 Schläge down liegen. Sollte ein Spieler mehr Schläge down liegen als noch Golflöcher auf einer Runde zu spielen übrig bleiben ist das Match entsprechend beendet und der Spieler hat verloren. Wenn ein Spieler also nach 15 Löchern 4 down liegt kann er das Lochwettspiel nicht mehr gewinnen oder teilen, da nur noch 3 Löcher zu spielen sind. Man sagt jetzt der Spieler hat 4 auf 3 verloren.