Das Golf- Divot

Christoph Knapp

Bei den meisten Golfschlägen wird bei richtiger Ausführung ein Stück Rasen herausgeschlagen. Dieses Stück Rasen wird als Golf- Divot bezeichnet. Zur Schonung des Golfplatzes und zur Einhaltung der Golfetikette muss dieses Golf- Divot unbedingt wieder eingesetzt und festgetreten werden. Nach Einsetzten des Golf- Divots kann dieses wieder anwachsen und der Golfplatz bleibt in gutem Zustand. Ein Platzarbeiter beispielsweise hat nicht die Möglichkeit jedes einzelne Golf- Divot auf dem Golfplatz zu suchen und zu reparieren. Deshalb muß der Golfer dies selbst erledigen. Lediglich auf dem Abschlag sollte ein herausgeschlagenes Divot nicht wieder eingesetzt werden. Hier besteht die Gefahr, dass ein nachfolgender Golfspieler auf dem fälschlich wieder eingesetzten Golf- Divot wegrutscht. Außerdem können die Abschlagsmarkierungen immer wieder versetzt werden, so dass der Rasen nachwachsen und sich wieder erholen kann. Auf einigen Golfplätzen mit Cartpflicht dürfen die Golf- Divots nicht zurückgelegt werden. Anstelle dessen muss ein Sand- Samengemisch in das herausgeschlagene Loch gefüllt werden. Dieses Gemisch befindet sich in einem Behälter der am Golfcart angebracht ist.