Golf- Congu- System

Christoph Knapp

Das sogenannte Golf- Congu- System dient zur Berechnung der Vorgaben im Golfsport. Die Buchstaben Congu stehen für „Council of National Golf Union“. Dieses System wurde bereits 1983 eingeführt und greift in seiner Form heutzutage ab einem Handicap von -36. Spielt man einen Schlag besser, verbessert man sich nur noch um 0,5 Punkte, also auf 35,5. Diese Kommastelle wird ab Komma 5 immer aufgerundet und bei Komma 4 immer abgerundet, so dass man in unserem Fall bei Handicap -36 bleibt. Spielt man drei Schläge besser als Handicap -36 kommt man auf -34,5 und somit auf ein Handicap -35. In den unteren Handicap-Klassen des Golf- Congu- System verbessert man sich dann nicht mehr um 0,5 Punkte, sondern nur noch um 0,4, 0,3 dann 0,2 und schließlich nur noch um 0,1 Punkte. In Deutschland wurde das System im Jahre 2001 vom DGV durch das Slope- System ergänzt und ersetzt.