Der Golf- Club

Christoph Knapp

Golf- Club ist die englische Bezeichnung für Golfschläger. Golfschläger gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen. Es gibt spezielle Golfschläger für Kinder und Jugendliche, für Damen, für Herren und für Senioren. Der Hauptunterschied liegt in der Länge des Schlägers und in der Flexibilität des Schaftes. Es gibt zwei Arten von Schäften, Schäfte aus Graphit oder aus Stahl. Stahlschäfte sind etwas stabiler und lassen einen präziseren Ballflug zu und vermitteln somit dem Golfer ein besseres Gefühl im Treffmoment. Dies ist aber nur dann angenehm und hilfreich, wenn der Ball im Sweetspot getroffen wird. Ansonsten sind Graphitschäfte angenehmer zu spielen, verzeihen kleinere Abweichungen der Treffgenauigkeit und sind somit gerade für Amateurgolfer die bessere Wahl. Ein Golf- Club unterscheidet sich in zweiter Variante, unabhängig vom Schaft, vor allem beim Material des Schlägerkopfes. Die Eisenköpfe bestehen zum größten Prozentanteil aus dem Material Eisen, die sogenannten Hölzer bestanden früher tatsächlich aus Holz, heutzutage aber ebenfalls aus Metall oder aus Graphit.