Das Golf- Ass

Christoph Knapp

Was bedeutet die Bezeichnung Ass?

Ein Golf- Ass wird umgangssprachlich meist auch als Hole- in- One bezeichnen. Der Traum eines jeden Golfers ist es mit nur einem Schlag vom Abschlag den Ball einzulochen! Dabei gibt es unterschiedliche Schwierigkeitsgrade durch die unterschiedlichen Distanzen der Fairways - die man als PAR bezeichnet. Ein Hole-In-One an einem Par 3 Golfloch ist gleichbedeutend mit einem sogenannten Eagle, an einem Par 4 Loch wäre das Golf- Ass gleichzeitig ein Albatros. Von einem Golf- Ass an einem Par 5 Loch wollen wir hier gar nicht erst träumen und uns Gedanken machen wie dies wohl bezeichnet werden sollte. Bei den meisten hochwertigen Profigolfturnieren haben die Spieler die Möglichkeit mit einem Golf- Ass an einem vorher bestimmten Golfloch einen wertvollen Preis zu gewinnen. Meist ein Auto, welches von einem Sponsor zur Verfügung gestellt wird. Der Sponsor wiederum schließt im Vorfeld eine Versicherung ab, sollte es einem Spieler wirklich gelingen ein Golf- Ass zu erzielen. Im Golfamateurbereich hingegen ticken die Uhren etwas anders. Hier kann ein Golf- Ass für den Spieler eher teuer werden. Ein ungeschriebenes Golfgesetzt sagt, dass ein Spieler, welcher ein Golf- Ass schlägt, im Anschluss der Golfrunde alle Mitspieler im Clubhaus zu einem Umtrunk einladen muss.

Doch wie möglich ist ein Golf- Ass wirklich?

In der Golfgeschichte haben es trotz der Schwierigkeit mehrere Golfer geschafft, mehrere Hole-In-Ons zu schlagen. Rekordhalter ist der amerikanische Golfspieler Norman Manley der es zu unglaublichen 59 Treffern schaffte. Das längste Ass hat Robert Mitera auf einem Par 4 geschlagen das rund 400 Meter entfernt lang.

Sie sehen also es ist kein Ding der Unmöglichkeit. Testen Sie Ihr Glück doch einfach mal beim Chippen oder Pitchen - schon hier ein Treffer zu landen kann wahre Glücksgefühle verursachen.


Richtige Vorbereitung auf ein Golf- Ass

Wer von Abschlag bis zum Loch mit nur einem Schlag kommen möchte darf den Golfschlag nicht nur komplett dem Zufall und Glück überlassen. Das wichtigste ist dabei neben dem Geraden und unabgelenkten Golfschlag auch die Richtige Ausrichtung zum Ziel. Diese Zwei Faktoren können in Kombination mit Spieltaktik und Glück das Unmögliche möglich machen.