Nichtanwendung Golfregeln - Golfregeln DGV

"Spieler dürfen nicht übereinkommen, die Anwendung irgendeiner Regel auszuschließen oder irgendeine Strafe außer Acht zu lassen.

STRAFE FÜR VERSTOSS GEGEN REGEL 1-3:
Lochspiel — Disqualifikation beider Parteien;
Zählspiel — Disqualifikation beteiligter Bewerber.
(Übereinkunft zum Spielen außer Reihenfolge im Zählspiel – siehe Regel 10-2c.)

Pro Tipp

Ein Golfspieler und ein Team oder Flight, haben also immer darauf zu achten, dass die offiziellen Golfregeln des DGV in deren Sinne auch angewandt werden, keine Nichtanwendung von Golfregeln stattfindet und vorgesehene Strafen der Golfregeln entsprechend vollzogen werden. Nebenabsprachen zur Nichtanwendung der Golfregeln sind strengsten untersagt und nicht erlaubt. Sollten Golfspieler sich nicht an die Regeln halten und dagegen bewusst verstoßen, führt dies zur Disqualifikation. Die offiziellen Golfregeln sollen nicht grundsätzlich zur Bestrafung führen, sondern einen geordneten Ablauf des Golfsports in aller Welt sicherstellen. Deshalb werden die Golfregeln auch immer wieder zwischen den beiden größten Golfverbänden, der USGA und der R&A of St. Andrews Golf abgestimmt.

Stand: 2018