Ball an der Fahne - Golfregeln des DGV

"Ruht der Ball eines Spielers an dem im Loch befindlichen Flaggenstock und er ist noch nicht eingelocht, so dürfen der Spieler oder eine andere Person, die er dazu ermächtigt hat, den Flaggenstock bewegen oder entfernen, und fällt dabei der Golfball in das Loch, so gilt er als vom Spieler mit seinem letzten Schlag eingelocht; anderenfalls muss der Ball, wenn er bewegt wurde, straflos am Lochrand hingelegt werden."²


Die offiziellen Golfregeln erlauben es also, einen Ball der von außerhalb des Grüns ans Loch gespielt wurde und sich zwischen Fahne und Lochrand festgesetzt hat, bei Bewegen der Fahne einzulochen. Dabei sollte man möglichst darauf achten, dass der Ball an der Fahne dann ins Loch fällt ohne den Ball zu manipulieren. Ein Strafschlag wird hier laut den Golfregeln dann nicht addiert.

Stand: 2018