Das Golf- Unspielbar

Geschrieben von: Christoph Knapp | |

Außer in einem Wasserhindernis kann ein Golfball vom Spieler jederzeit für unspielbar erklärt werden. Dies ist dann allerdings immer verbunden mit der Hinzurechnung eines Strafschlags. Nachdem der Ball für unspielbar erklärt wurde, gibt es drei Varianten nach denen ein Golfspieler verfahren kann. Entweder er geht zurück zum letzten Schlagplatz und setzt dort erneut einen Ball ein oder er droppt einen Ball auf der Verlängerungslinie zwischen ursprünglicher Lage des Balles und der Fahnenposition oder er droppt den Ball innerhalb von zwei Schlägerlängen nicht näher zur Fahne von dort wo der Ball liegt. Liegt ein Ball Golf- Unspielbar im Bunker, so muss er im Bunker wieder gedroppt werden. Es ist nicht erlaubt den Ball für unspielbar zu erklären und aus dem Bunker heraus zu droppen. Einen Ball für unspielbar zu erklären ist häufig sinnvoll und kann trotz Strafschlag letztlich Schläge sparen und das Ergebnis retten.

Sparen Sie bei unseren Topsellern