Das Golf- Rough

Christoph Knapp

Als Golf- Rough wird das hohe Gras rund um das Fairway bezeichnet. Dies hat in der Regel eine Höhe von 50 bis 100 mm. Dort ist es meist sehr schwierig zu spielen, da das hohe und dichte Gras nicht gepflegt wird. Meist wird es nur einmal pro Jahr gemäht. Aber nicht nur die Flächen mit hohem Gras rund um die Spielbahnen werden als Rough bezeichnet. Da laut Regeln nicht speziell definiert, bezeichnet man auch alles andere was Naturbelassen und gar nicht oder nur selten gemäht wird als Golf- Rough. Ins Deutsche kann man Rough als „das Rauhe“ übersetzen, was häufig auch bildlich die Spielsituation wieder spiegelt.