Der Golf- Ranger

Christoph Knapp

Golf- Ranger kommt aus dem englischen Golfvokabular und ist gleich bedeutend mit dem amerikanischen Marshall. Ein Ranger wird vom jeweiligen Golfclub oder einer Golfanlage beauftragt, für die Einhaltung der Golf Etikette und des Spielflusses auf dem Golfplatz zu sorgen. Alle auf dem Platz befindlichen Spieler, Clubmitglieder als auch Greenfeespieler müssen den Anweisungen des Rangers folgen. Ist dies nicht der Fall hat der Ranger das Recht, Spieler vom Platz zu entfernen. Meistens wird ein Golf- Ranger nur während eines Wettbewerbs eingesetzt, wobei viele Anlagen auch außerhalb von Golfturnieren einen Golf- Ranger engagiert haben. Dieser kontrolliert dann entsprechend auch, ob alle Spieler auf dem Platz entsprechende Spielberechtigungen haben, das heißt ein Greenfee gelöst haben oder Mitglied des Clubs sind, bzw. die obligatorische Mitgliedsplakete am Golf Bag angebracht haben. Darüber hinaus kontrolliert ein Golf- Ranger auch die Einhaltung der Kleiderordnung auf einer Golfanlage.