Der Golfausweis

Christoph Knapp

Ein Golfausweis ist meist eine Plastikkarte eines Golfverbandes, der gleichzeitig die Mitgliedschaft in diesem und damit in einer Golfanlage bestätigt. Verschieden Angaben sind auf dem Golfausweis aufgedruckt. Der Name des Besitzers, der Name des Heimatclub, die Mitgliedsnummer des Spielers, die sogenannte Clubnummer und das Handicap des Golfers zum Jahresbeginn. Wenn man in einem fremden Club spielen möchte, muss meist ein solcher Ausweis vorgezeigt werden und eine bestimmte Spielstärke durch diesen nachgewiesen werden. Ein Golfausweis des Deutschen Golf Verbands wird nahezu überall akzeptiert und ist in allen Clubs über ein sogenanntes Intranet vernetzt. Damit kann eine Anlage das aktuelle Handicap eines Spielers einsehen und beispielsweise auch Turnierergebnisse problemlos weiterleiten.